Zum Inhalt springen

Nancy: Partnerstadt auch beim Klimaschutz

Erstellt von Jochen Hohmann | |   Energieberg | Karlsruhe

Erfahrungsaustausch zu Öffentlichkeitsarbeit und Schulprojekten. „Über den Tellerrand schauen“ – auch der lokale Klimaschutz kann von diesem Motto profitieren. Das erfuhren die Teilnehmer eines Arbeitstreffens im Rahmen des TANDEM-Projekts „Deutsch-französische Klimaschutzpartnerschaften für die lokale Energiewende“.

Karlsruhes Umwelt-Bürgermeister Klaus Stapf begrüßte dazu kürzlich eine vierköpfige Delegation aus Nancy. Themenschwerpunkte bei diesem erstmaligen Erfahrungsaustausch bildeten klimaschutzbezogene Öffentlichkeitsarbeit und Projektarbeit mit Schulen. 

Karlsruhe stellte dabei seine Kampagne „Ich mach Klima“ näher vor. Nancy berichtete im Gegenzug über die dortigen Anstrengungen, Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz im Alltag zu begeistern. Am Nachmittag stand ein Besuch der Durlacher Oberwaldschule auf dem Programm. Schülerinnen und Schüler des Energieteams gaben einen Einblick in die umfangreichen Energiesparaktivitäten der Schule, die von „Energiegirls und -boys“ in allen Klassen bis zu einer großen Photovoltaikanlage samt Kleinwindrad auf dem Dach des Hauptgebäudes reichen.

Zur Sprache kamen auch übergreifende Ergebnisse aus dem Karlsruher EinSparProjekt und konkrete Praxiserfahrungen mit Schulen in Nancy. Höhepunkt bildete die Pflanzung einer Winterlinde auf dem Schulgelände als gemeinsamer Beitrag zur Kinder- und Jugendinitiative „Plant-for-the-Planet“.

Zurück
schloss-herbst.JPG